Ingrid JaJaaly

0 Kommentare

Was Reading sind

Das Wort Reading kennen viele, aber was bedeutet es? Übersetzt heißt es einfach lesen oder die Lesung. Wer ein Reading macht, holt Informationen aus dem Universum und lässt sie aus dem universellen Feld zu sich fließen. Das können Infos aus vergangenen Inkarnationen, von früheren vergessenen Orten wie Atlantis oder Lemurien oder auch Antworten auf Fragen sein. Jedes Thema kann mit einer Lesung mehr Klarheit bringen. Ich selbst befrage auf Wunsch der Kunden oft die Themen Partnerschaft oder Geld. Wie geht es weiter, was Sie tun können oder ähnliche Infos?

Meine Erfahrungen mit Readings

Als ich noch nicht die spirituell unterwegs war, traf ich auf einem Netzwerktreffen eine Heilerin. Sie waren mir sehr verdächtig. Sie sagten mir, dass in meinem Inneren viel Müll war, der dringend aufgeräumt gehört. Ich konnte das nicht verstehen, aber irgendwie sprach mich diese Frau an und ich buchte eine Sitzung. Mit zitternden Knien kam ich zu ihr und konnte mich bequem hinsetzen. Sie schalten das Aufnahmegerät ein und fingen an zu reden, ohne mich etwas zu fragen. Sie redetet über Dinge, die ich nicht wirklich nachvollziehen konnte. Hin und wieder sprach mich ein Satz an. Ich verbrachte eine Stunde bei ihr und völlig durch den Wind fuhr ich wieder nach Hause. Ich wusste erstmal nicht damit anzufangen. Im Laufe der Zeit kamen dann Impulse und Wahrnehmungen, die mir Klarheit brachten. Das war meine erste Lektüre, das Medium sprach mit dem Universum und meiner Seele. Ich war neugierig und besuchte später ein Hellsichtigkeitsseminar. Meine Hellsinne wurden wieder aktiviert und ich konnte das selbst machen. Faszinierend ... eine neue Welt tat sich auf und ein Kobold kam zu mir. 

Für was kann ich Readings verwenden

Oh ... ganz pauschal gesagt, du kannst für alles Infos über ein Reading erhalten. Es ist egal, welcher Bereich. Ob ein persönliches Thema, Partnerschaft und Elternzeit, finanzielle Themen oder Infos über dein Business. Für alles sind Readings verwendbar. Ich liebe es ja, zu Sternenheimaten zu reisen oder die magischen Fähigkeiten zu lesen. Stell dir vor, das Universum ist ein Buch und dort steht alles drin. Ein Medium liegt dann dort auf den entsprechenden Seiten und es entsteht eine Lektüre. Andere sagen auch Akasha-Chronik oder das Buch des Lebens dazu.

Welche Infos kann ich erhalten?

Alle ...

Vergangenheit und Gegenwart. Ich persönlich bin aber kein Verfechter von Zukunftsvoraussagen aus dem Universum zu lesen. Wenn ich dir heute sage, dass du in einem Jahr den Traumpartner triffst, ist es schön, oder? Aber wie sollst du ihn in einem Jahr treffen, wenn du an dem entscheidenden Tag mit Magenkrippe im Bett liegst und du mit deiner Freundin nicht unterwegs bist. Er wäre nämlich in der Disco gewesen.

Manchmal sind die Infos auch ein wenig nebulös. Es erschließt sich nicht immer gleich, was gemeint ist. Ich lese immer nur das Jetzt und was du tun kannst, um eine Situation zu verbessern. Gern gehe ich auch in die vergangenen Inkarnationen, um wertvolle Infos für dein jetziges Leben zu erhalten.

Vertraue den Infos

Habe keine Angst vor den Lesungen. Manchmal können wir mit den Infos nichts anfangen, wie ich oben aus meiner Erfahrung dir erzählte. Manchmal machen sie uns Angst, weil sie etwas benennen, was wir eigentlich wissen, aber nicht ändern möchten.

Die Infos wirken meist erhellend oder wir bekommen eine Bestätigung über Dinge, die wir ahnen oder die wir auch wissen. Wir trauen nicht immer unserer Intuition und dem Wissen. Deshalb befragen viele Menschen Hellseher oder Orakel, lassen sich die Karten legen oder in die Glaskugel schauen. Sie benötigen eine Bestätigung oder Lösungen, die Sie gerade nicht haben. Hinterher sagen sie dann: Ja, das habe ich eigentlich schon immer gewusst, aber ich konnte es nicht akzeptieren.

Wofür kann ich Readings verwenden?

Lesungen können für verschiedene Zwecke verwendet werden. Hier sind einige Möglichkeiten:

1. Persönliche Entwicklung:

Lesungen können dazu dienen, mehr über sich selbst zu erfahren und persönliche Einsichten zu gewinnen. Du kannst sie nutzen, um deine Stärken und Schwächen zu erkennen, deine Ziele zu definieren oder Entscheidungen zu treffen.

2. Spirituelle Führung:

Viele Menschen verwenden Readings, um spirituelle Führung oder Rat zu suchen. Sie können Ihnen helfen, sich mit Ihrer spirituellen Seite zu verbinden, Fragen zu Lebenszwecken zu beantworten oder Sie bei spirituellen Praktiken zu unterstützen.

Selbstverbesserung: Du kannst Readings nutzen, um mehr über dich selbst zu erfahren, deine Stärken und Schwächen zu erkennen und an deinem persönlichen Wachstum zu arbeiten.

3. Beziehungen:

Lesungen können dir helfen, die Beziehungsdynamik zwischen dir und anderen Menschen besser zu verstehen. Du kannst Einblicke in Beziehungen erhalten, Konflikte lösen und die Kommunikation verbessern. Das kann ich gut verwenden, wenn du wissen willst, wie es jemanden geht.

4. Entscheidungsfindung:

Wenn du vor wichtigen Entscheidungen stehst, können Readings dir helfen, verschiedene Optionen zu bewerten und mögliche Konsequenzen zu erkennen. Sie können als Werkzeug dienen, um bessere Entscheidungen zu treffen. Diese Variante nehme ich oft her, wenn ich unsicher bin. Dann bitte ich einfach um eine Botschaft.

5. Kreatives Schreiben:

Autoren und Künstler nutzen Readings manchmal als Inspirationsquelle für ihre kreativen Werke. Die erhaltenen Informationen können als Grundlage für Geschichten, Gedichte oder Kunstwerke dienen. Bei mir war es auch so, als ich mit meinem Kalender von 365 positive Affirmationen anfing. Ich holte mir die Sprüche aus dem Universum.

Es gibt noch viele andere Gebiete. Schreib doch in den Kommentar, welches Gebiet ich vergessen habe. Schon im Voraus ein Dank dafür.

Wer macht Readings?

Alle Menschen mit Fähigkeiten wie hellsehen, oder hellhören, hellfühlen oder hellwissen können Readings machen. Die Art der Lektüre variiert je nach Fähigkeit und nach Veranlagung. Ich bin hellsichtig und hellfühlend, mit diesen Fähigkeiten kann ich Infos über Bilder bekommen. Als ich mit dem Hellsehen anfing, fragte mich eine Bekannte, wo ihre Oma sei. Sie war verschwunden und sie suchten sie schon lange. Ich lies mir das Bild von ihr kommen und sah sie an einem See sitzen. Mehr Infos waren nicht da. Ich gab es weiter. Die Oma fand sie dann auf einer Bank sitzend am See. Das war eine Kurz-Lesung, ich beantworte einfach eine Frage und holte mir die Info aus dem Universum. Auf den Punkt, eigentlich könnten alle spirituellen intuitiven Menschen Readings machen. Sie nennen sich Medium, Reader oder Botschafter des Universums. Was kannst du?

Lesungen und Ethik

Bevor ich ein Reading mache, frage ich natürlich nach, ob derjenige damit einverstanden ist, dass ich seine Infos lese. Sollte er ein Nein geben, dann tue ich es nicht.

Manchmal ist es auch so, dass man keine Infos erhält. Ich habe gelernt, dass der richtige Zeitpunkt wichtig ist. Mir ist es schon passiert, dass ein bestelltes Reading 3 Wochen warten musste, weil der Termin noch nicht dran war.

Manchmal möchten auch Menschen Readings haben und sperren sich doch innerlich. Da habe ich keine Chance bzw. ich lasse es dann einfach.

Hast du schon mal ein Reading machen lassen? Gib uns deine Erfahrungen, wie es war. Jeder, der kommentiert, bekommt von mir eine Antwort aus dem Universum auf seine Frage. Auf die Plätze fertig los ...  

Lesezeit 5 Minuten

Du hast Fragen oder wünschst dir eine Umsetzung? Dann vereinbare einen Termin mit mir.

{"email":"E-Mail-Adresse ungültig","url":"Website-Adresse ungültig","required":"Pflichtfeld fehlt"}

Passende Beiträge

Sag mal, was ist Suggestopädie
>