Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt.

So findest du einen guten und freien Domainnamen

Du willst starten oder dein Business hat sich verändert und nun suchst du einen neuen Website-Namen? Dieser Website-Name wird auch als Domain bezeichnet. Der Name besteht aus zwei Teilen. Die Adresse und das Kürzel.

Adresse ingrid-dankwart

Kürzel .de (steht für Deutschland)

Du sollst ganz sicher sein mit dem Namen, ein Umzug ist ein Akt, wie im wahren Leben. Nimm dir genug Zeit und Muse dafür. Aber wie findest du den richtigen Namen?

Deshalb erzähle ich dir jetzt, worauf du bei der Entscheidung achten solltest und wie du den passenden findest. Zum Schluß zeige ich dir, wo du ihn prüfen kannst und siehst, ob er noch frei ist.

Was ist wichtig für dich?

Wenn du ein Einzelunternehmen hast, dann bietet sich dein eigener Name an, dann bist DU die Marke. Du selbst als Person stehst im Vordergrund. Vorteil ist, wenn dein Business sich verändert, dein Name bleibt. Dann brauchst du keinen neuen Domainnamen oder eine neue Website. In meinem Fall ist es egal, ob ich heute als Online-Zauberer oder Hellseherin auftrete. 😉 Ach ja, habe ich alles hinter mir. Nun habe ich alles vereint.  

Wenn du einen Firmennamen hast, denn du bekannt machen willst oder der schon gut bekannt ist, dann bietet sich dieser als Domain an. Das könnte dann so was wie Buch7, ein sozialer Buchhandel und Alternative zu Amazon.  

Du hast ein besonderes Produkt, für welches du eine Website brauchst? Dann ist dieser Name dein Domainname. Ich habe noch eine Website für mein Bewusstseinsspiel, dieser Name ist auch geschützt und so heißt die Website. dialogja®

Bist du regional unterwegs?

Du bietest nur regional Produkte an? Dann kann es sinnvoll sein, dass du deinen Ortsnamen mit in deinen Domainnamen tust. Ein Beispiel: https://www.logo-werbung-landsberg.de/

Wichtiges zum Namen

Der Name sollte einfach und einprägsam sein. Es hilft dir nicht, einen komplizierten Namen zu verwenden, den du generell buchstabieren musst. Teste deinen Wunschnamen bei Freunden aus. Gerade wenn du ihn immer buchstabieren musst, prägt er sich ein? 

Lange Namen sind ebenso schlecht, gerade heute, wo viele am Handy sind und dort mit einer kleinen Tastatur eingeben oder den ganzen Namen dann später nicht lesen können.

Hier ein Beispiel eines absurden Namens. Auf genau 60 Zeichen kommt die Second Level Domain der Adresse llanfairpwllgwyngyllgogerychwyrndrobwyll-llantysiliogogogoch.com. Unaussprechlich, unmöglich zu merken. Aber mir Hintergrund, es ist lediglich die walisische Bezeichnung für "The church of St. Mary in the hollow of white hazel trees near the rapid whirlpool by St. Tysilio's of the red cave".

Wie kann ein Name aussehen?

Ein Domainnamen kann nur aus Ziffern 0 – 9, Buchstaben von a – z sowie einen Bindestrich bestehen. Ach ja, übrigens ist die Groß- und Kleinschreibung wurscht. Und irgendwann wurden die Umlaute ä, ö und ü eingeführt. Eigentlich sollte das kein Problem sein. Ich fand es am Anfang gut und hatte auch so eine Website. Aber die E-Mail-Kommunikation funktioniert damit fast gar nicht. Die Umlaute müssen in kryptische Zeichen übersetzt werden und dann kommt so eine Email raus.

 

Wenn du unbedingt Umlaute willst, dann sichere dir zwei Domains, einmal mit Umlauten und einmal ohne. Beispiel: www.möbel.de und www.moebel.de 

Meine Meinung dazu, lass die Umlaute weg. Mach es dir nicht extra schwer. 

Und dieses SEO-Zeug …

Die Bedeutung des Keywords, also Worte, wonach deine Interessent sucht,  in Domains nimmt für Google immer mehr ab. Wonach (welches Wort) würden Kunden suchen? Ein optimierter Domainname kann hilfreich sein, aber letztendlich ist es nur ein ganz kleiner Faktor wie deine Seite bei Google erscheint. Ein Puzzle-Steinchen. Klar, es kann Vorteile haben, wenn du als Onlineshop mit Stoffen das Wort Stoff im Namen hast, aber es ist nur EIN Effekt. 

Die richtige Endung finden

Früher gab es nur Endungen, die auf das Land hinwiesen. Das waren die Domainendungen  .at/.de/.ch/.com. Ich selbst bevorzuge diese Endungen, weil ich dann sofort weiß, wo das Unternehmen beheimatet ist. Inzwischen kommen immer mehr andere Endungen zum Tragen. Darunter .cafe oder .coach oder rocks. Geschmackssache. Wenn die Endung zu deinem Business passt, finde ich es gar nicht so schlecht. Für die Preisbewussten, diese Domains mit anderen Endungen kosten meist mehr.

Hinweis

Wenn die Gefahr besteht, dass viele Menschen sich bei der Eingabe deiner Domain vertippen, dann kannst du dir auch die Vertippversion sichern und auf deine andere Website umleiten. Ebay hat es so gemacht. Wenn du ebya.de eingibst, bist du automatisch auf ebay.de.

Ist meine Domain frei?

Erste Frage, darfst du die Domain rechtlich verwenden? Wenn der Name beim Patentamt geschützt ist, dann nicht. Recherchieren kannst du hier: Marken- / Gebrauchsmuster / Patentrecherche 

Wie auch Buchtitel, Zeitschriften, Ortsnamen und und. Genaueres findest du hier im Blogartikel von eRecht24. 

Und nun der ganz entscheidende Schritt, ist dein Name noch frei. Jeder Webhoster bietet es an, zu prüfen. Ich bin bei All-Inkl und dort kannst du gut recherchieren. Auf der Startseite findest du die Möglichkeit.  Du gibst deinen Namen ein und kannst sehen, ob der Name noch frei ist und welche Endung dir zur Verfügung steht.

Hat dir der Beitrag gefallen, dann teile ihn oder schreibe mir einen Kommentar. Solltest du Hilfe benötigen, kannst du dir eine Stunde Website-Beratung zum Sonderpreis von 79 Euro netto für eine halbe Stunde buchen. 

 

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt.

Ingrid JaJaaly
SocialNett
Folgen ist IN 🥰
Nach oben